Was passiert auf dem Online foodsharing Festival 2021?

Das foodsharing Festival findet 2021 erstmalig online statt. Hier erfährst du alles über das geplante Programm.

Lasst uns in den Workshops gemeinsam kreativ werden,
diskutieren und voneinander lernen.

Motto dieses Jahr ist: An Herausforderungen wachsen.

Infos zum Ablauf

MO / 31.05.

8:00 - 9:30 Uhr:
Yoga
18:00 - 19:00 Uhr:
foodsharing Städte-Bewegung
- Wer, was, wie, wo? Mitmachen!

MI / 02.06.

8:00 - 9:30 Uhr:
Yoga
17:00 - 18:30 Uhr:
So geht Foodsharing
18:30 - 19:15 Uhr:
MamaMANNA -Die Mit-Koch-Zentrale
19:30 - 21:00 Uhr:
Best of "Am Küchentisch"

FR / 04.06

8:00 - 9:30 Uhr:
Yoga
17:00 - 17:45 Uhr:
Aus Milch wird Käse
18:00 - 19:00 Uhr:
Fundraising

DI / 01.06.

8:00 - 9:30 Uhr:
Yoga
18:00 - 19:00 Uhr:
Ernteaktionen - Retten von
Anfang an
19:30 - 20:30 Uhr:
IT: Entwicklung, Testen und Support der Webseite

DO / 03.06.

8:00 - 9:30 Uhr:
Yoga
17:00 - 18:30 Uhr:
Garten Igloo bauen - step by step
19:30 - 20:15 Uhr:
Kräutersalz selbst gemacht

SA + SO // 05.-06.06.

8:00 - 9:30 Uhr:
Yoga

Samstag:
11:00 - 12:30 Uhr:
Kochkurs für Kinder
ab 16:00 Uhr:
Schnibbeldisko

Sonntag:
11:00 - 13:00 Uhr
Brunch mit Zukunft
14:00 - 15:30 Uhr
Tofu selbst gemacht

Das Programm 2021

An Herausforderungen

wachsen

mit Angelika

Datum: Fr, 04.06.2021
Uhrzeit: 17:00 – 17:45 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/96131272850?pwd=czVZcDhnK1BpV3o2UXJHbGt3L3F0dz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Angelika aus Detmold ist Architektin, Foodsaverin und ambitionierte Köchin. Sie betreibt die Nachbarschaftsplattform MamaMANNA und beschäftigt sich in ihrer Freizeit mit dem Haltbarmachen von Lebensmitteln.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Ein Camembert.

Inhalt
Frische Milch ist nur begrenzt haltbar. Als Käse verlängert sich die Genusszeit jedoch erheblich. DIE Rettung, wenn mal wieder mehr Milch abgeholt wurde, als getrunken werden kann. Jeder kann mit ganz normalen Küchenutensilien selbst Käse herstellen. In diesem Workshop zum Mitmachen zeigt Angelika wie es geht. Ihr braucht: Milch, Zitrone, Salz, einen Topf, ein Küchentuch, einen Faden und – wenn möglich – ein Thermometer (80 Grad, geht aber auch ohne).

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Trotz aller Lockdowns den Blick für den anderen nicht vernachlässigen.

mit Pia und Thore

Datum: Mi, 02.06.2021
Uhrzeit: 19:30 – 21:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/91922549498?pwd=VW81WGpZMnpXamhYYlZVenkxVTBCUT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zu den Referenten
Bei Pia aus Lüneburg und Thore aus Wurzen handelt es sich um erfahrende Foodsaver. Doch neben dem reinen Retten von Lebensmitteln, wollen sie auch Bildungsmaterialien teilen und Menschen motivieren, Bildungsarbeit für mehr Lebensmittelwertschätzung anzubieten.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Pastinake und Topinambur

Inhalt
Bei diesem Workshop werden wir einen Überblick über die bisherigen Ausgaben vom Küchentisch geben. Am Küchentisch ist das digitale Austauschformat rund ums Thema Bildungsarbeit für Lebensmittelwertschätzung der foodsharing Bildungs-AG und foodsharing Akademie, welches seit Februar diesen Jahres jeden 21. des Monats stattfindet. In den bisherigen Ausgaben ging es um die richtige Verwendung der Studien über Lebensmittelverschwendung, das Thema Ernährungssouveränität, die Raupe Immersatt und vieles mehr! In dem Workshop arbeiten wir gemeinsam die verschiedenen Inhalte auf und fokussieren uns dabei besonders auf das Methodenbuffet der foodsharing Akademie, welches im April beim Küchentisch vorgestellt wurde.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Die Umstellung der Bildungsarbeit auf digitale Formate

mit Ingrid & Vroni

Datum: So, 06.06.2021
Uhrzeit: 11:00 – 13:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/92212570101?pwd=dW1BcWJ6Y3pJYVIrblcrSnhCdThhdz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Ingrid & Vroni aus Berlin haben sich bei den Vorbereitungen für das foodsharing Festival 2020 kennengelernt, inzwischen sind sie beide Teil eines eingeschworenen Foodsaver-Teams und engagieren sich regelmäßig aktiv für die foodsharing Community in Berlin.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Pizza & Hefeteig (Was für ein Team!)

Inhalt
Ingrid & Vroni starten nach dem Yoga gemeinsam mit euch in den letzten Festivaltag. Bei einem ausgiebigen Frühstück, blicken wir in die Zukunft von foodsharing: Wie könnte sich die Initiative künftig entwickeln? Welche Stellschrauben können wir als foodsharing drehen, um die Lebensmittelverschwendung effektiv zu reduzieren? Inwiefern können unsere Bemühungen über das reine Retten von Lebensmitteln hinaus gehen?

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Herausforderungen zu meistern, ist wie Bergsteigen: Beim Hinaufklettern fühlt es sich an, als käme man kaum voran. Doch blickt man zurück, erkennt man, wie weit man schon gekommen ist.

mit Leo

Datum: Sa, 05.06.2021
Uhrzeit: 11:00 – 12:30 Uhr
Ort:https://zoom.us/j/93222619814?pwd=cmlteWVXWTRpTDhhZWNLbmlwWE5UZz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zum Referenten
Leo aus Besigheim ist 11 mit seinen Jahren schon ein Profi in der Küche. Besonders in der Pandemie hat er viel Zeit mit dem Kochen und Backen verbracht und möchte seine Erfahrungen nun an andere weitergeben. Im Fokus von Leos Kochaktivitäten steht das Verwerten von Resten. Im ist wichtig, dass Lebensmittel, die noch genießbar sind, nicht verschwendet werden.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Ich wäre ein Pfannkuchen.

Inhalt
In Leos Workshop lernt ihr, wie einfach es ist, aus übrigen oder geretteten Lebensmitteln, leckere Gerichte zu zaubern. Unter Leos Anleitung werden Bananen-Muffins und Wraps zubereitet. Eine Zutatenliste /das Rezept sowie das benötige Zubehör, werden vorab bekannt gegeben.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Leos größte Herausforderung  war, dass er während der Pandemie ständig zu Hause sein musste. Wie viele andere Kinder, konnte er nur einen Freund sehen. Auch die Schulen waren immer wieder geschlossen, sodass soziale Kontakte nur eingeschränkt möglich waren.

mit Manu

Datum: Di, 01.06.2021
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/96917739420?pwd=dnZxZXdsblNUcTRaRFFJb0tkdDNqdz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Manu aus Bruchsal ist nicht nur Foodsaverin aus Überzeugung, sondern auch Admin der AG Ernteaktionen.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Eine Praline – immer für eine Überraschung gut.

Inhalt
Lebensmittel geraten nicht erst auf dem Weg zum Verbraucher auf Abwege. Schon viel früher – nämlich bei der Ernte – fallen viele Lebensmittel durchs Raster. Exakt hier setzt die AG “Ernteaktionen” an. In ihrem Workshop wird Manu die Durchführung von Ernteaktionen, sowie den Aufbau und die Voraussetzungen dafür näher vorstellen. Auch rechtliche Hintergründe für die Durchführung von Ernteaktionen werden beleuchtet. Du wirst erfahren, wie du dich selbst engagieren kannst, doch auch deine bisherigen Erfahrungen kannst du hier teilen.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Herausforderungen motivieren neue Lösungen zu finden. Meine größte Herausforderung im letzten Jahr war der Bezirksaufbau unter Coronabedingungen.

mit Clara

Datum: Mo, 31.05.2021
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/91089191087?pwd=T3hBSXdVWFlnMCtsNEplVTFlWFNhUT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Clara aus Darmstadt wird euch in diesem Workshop die Bewegung “foodsharing-Städte” näher bringen, zeigen wie du dich aktiv daran beteiligen kannst und welchen Mehrwert dies für dich und/oder deine Stadt bringt.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Ein Apfel.

Inhalt

Stell dir vor, du lebst in einer Stadt, in der es ausreichend Lebensmittel für alle gibt. Genug, damit jede*r leckeres Essen genießen kann. Häufig finden Volksküchen statt, bei denen eine Gruppe für viele Menschen kocht. Alles, was nicht sofort gegessen wird, machen die Bewohner*innen gemeinschaftlich haltbar.

Damit es ein ganzheitliches Konzept für die Versorgungssicherheit in der Stadt gibt, treffen sich Vertreter*innen aus Politik, Landwirtschaft, Handel, Außer-Haus-Verpflegung und Zivilgesellschaft regelmäßig zu einem runden Tisch. Dort wird gemeinsam überlegt und entschieden, wie mit dem Thema Ernährung möglichst nachhaltig im Alltag Aller umgegangen werden kann und wie Menschen für mehr Lebensmittelwertschätzung sensibilisiert werden können.“

Klingt wie ein Traum? Lass ihn wahr werden!

foodsharing-Städte engagieren sich lokal gegen Lebensmittelverschwendung. Ziel ist, den Austausch zwischen der Zivillgesellschaft (z.B. foodshaver*innen) und der öffentlichen Hand zu stärken. Aktuell engagieren sich bereits über 25 Städte an der Bewegung. Unter dem Motto “Jede*r kann etwas verändern – jeder kleine Schritt zählt” glauben die Akteure der Bewegung daran, dass von der ersten Ebene – Menschen, die sich in ihrem Alltag und vor ihrer Haustür für mehr Lebensmittelwertschätzung engagieren – eine Veränderung auf zweiter Ebene – in der Landes- und Bundespolitik, dem Handel, der Produktion und der Landwirtschaft – ausgehen kann.

Du möchtest noch mehr über die foodsharing-Städte-Bewegung erfahren und wissen, wie du Teil der Bewegung werden kannst? Dann bist du bei Claras Workshop genau richtig! Ein Austausch (gerne auch kritisch) ist ausdrücklich erwünscht. Schau vorbei und diskutiere mit!

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Um an Herausforderungen zu wachsen, ist es unglaublich hilfreich sich ihnen nicht alleine zu stellen. Mit der foodsharing-Städte Bewegung adressieren wir genau dieses Thema: Für mehr Lebensmittelwertschätzung einzustehen ist eine große Herausforderung und wir wollen ihr gemeinsam mit geteiltem Wissen und Raum für Erfahrungsaustausch begegnen.

mit Marcel

Datum: Fr, 04.06.2021
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/95650946843?pwd=MHRjSG9DNVlKU2JlTzVjd2hPNVJPZz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zum Referenten
Marcel aus Hamburg ist nicht nur Foodsaver sondern beschäftigt sich darüber hinaus mit Themen wie Finanzplanung und Fundraising.

Inhalt
In diesem Workshop berichtet Marcel von seinen Erfahrungen bezüglich Fundraising und zeigt euch mögliche Stolpersteine auf.

mit Jorinde

Datum: Do, 03.06.2021
Uhrzeit: 17:00 – 18:30 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/97403821245?pwd=TzhhRVNEcXZXQkUxQk5hZ0Fma0gzUT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Neues auszuprobieren und Erfahrungen zu teilen, macht Jorinde aus Freiburg (im Breisgau) viel Spaß. 

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Wilde Mittelmeerkräuter

Inhalt
In diesem Workshop zeigt Jorinde dir, wie du aus heimischem Bambus und alten Fahrradschläuchen ein Garten Igloo bauen kannst.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: kreativ bleiben, step by steb einen Garten Igloo bauen, Freunde dorthin einladen und mit ihnen bunte Träume träumen.

mit Alex & Christian

Datum: Di, 01.06.2021
Uhrzeit: ab 19:30 – 20:30 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/94846962458?pwd=WEZEVHpsdmo0d3RwOE1yTStQZVhuQT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zu den Referenten
Alex aus Göttingen und Christian aus Ludwigsburg sind Teil der foodsharing-IT und investieren viel Zeit & Mühe in die Instandhaltung und Weiterentwicklung der foodsharing-Plattform www.foodsharing.de.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Chicoree & Kürbis

Inhalt
Die foodsharing Website wird von der Community selbst instandgehalten und weiterentwickelt. Dazu gehört auch das Diskutieren und Designen von neuen Ideen, gründliches Testen und der IT-Support, der bei auftretenden Fragen hilft. Alex und Christian möchten einen Überblick über den Weg von einer Idee bis zur Veröffentlichung auf der Website geben und zeigen, an welchen Stellen du mithelfen kannst.

An Herausforderungen wachsen heißt für uns: Im letzten Jahren haben uns viele Dinge herausgefordert, z. B.  die Vorbereitungen zum Abstimmungs-Modul, neues Registrierungs-Formular, die Überarbeitung des Chat-Nachrichten-Moduls uvm.

mit Angelika

Datum: Mi, 02.06.2021
Uhrzeit: 18:30-19:15 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/91264743634?pwd=bjBhdGxjU25SSHZqREhTZTBETGloQT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Angelika aus Detmold ist Architektin, Foodsaverin und ambitionierte Köchin. Sie betreibt die Nachbarschaftsplattform MamaMANNA und verbindet auf diese Weise Nachbarn in ganz Deutschland, um sich gemeinsam ein Essen zu teilen.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Ein Camembert.

Inhalt
Angelika stellt in diesem Workshop die Nachbarschaftsplattform MamaMANNA.de vor. Wie bei einer Art „Mit-Koch-Zentrale“ können darüber gekochte Speisen weitergegeben werden. Wie es genau funktioniert und wie du mitmachen kannst, erfährst du im Workshop von Angelika.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Trotz aller Lockdowns den Blick für den anderen nicht vernachlässigen.

mit Ingrid & Vroni

Datum: Sa, 05.06.2021
Uhrzeit: ab 16:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/95300353238?pwd=Tmw5MVBFQkNwUzVwMlR2dUdlYmNPQT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Ingrid & Vroni aus Berlin haben sich bei den Vorbereitungen für das foodsharing Festival 2020 kennengelernt, inzwischen sind sie beide Teil eines eingeschworenen Foodsaver-Teams und engagieren sich regelmäßig aktiv für die foodsharing Community in Berlin.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Pizza & Hefeteig (Was für ein Team!)

Inhalt
Ingrid & Vroni vermissen das gemeinsame Kochen, das seit jeher ein fester Bestandteil des foodsharing Festivals war. Du auch? Dann lasst es uns online versuchen: Schnibbeln, Kochen, Quatschen in der online-Edition! Das Besondere dabei: Wir kochen nicht nach Rezept, sondern nach Lust, Laune und danach, welche Lebensmittel wir zuvor retten konnten.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Herausforderungen zu meistern, ist wie Bergsteigen: Beim Hinaufklettern fühlt es sich an, als käme man kaum voran. Doch blickt man zurück, erkennt man, wie weit man schon gekommen ist.

mit Sabine & Ingrid

Datum: So, 06.06.2021
Uhrzeit: ab 14:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/97886854806?pwd=YWtha0NzSGoxMFdUelY1RHU1eE1sZz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Sabine & Ingrid aus Berlin sind schon lange ein eingespieltes Team, welches sich schon seit geraumer Zeit mit der Herstellung von Tofu beschäftigt.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Schokolade & Pizza

Inhalt
Sabine & Ingrid zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr aus Sojamilch Tofu herstellen könnt. Und im Anschluss möchten die beiden mit euch ein veganes Rührei und Mousse au chocolat zaubern.

Dafür braucht ihr:

Für ca 250 g Tofu: 1l Sojamilch, 5 EL Zitronensaft oder Apfelessig oder 1 TL Nigari (Magnesiumcholrid), außerdem ein Sieb und ein Mulltuch/Nussmilchbeutel oder eine Tofupresse

Für das Rührei: Kurkuma, Muskat, Pfeffer, Salz und weitere Gewürze nach Belieben, Zwiebeln, Knoblauch

Für das Mousse au chocolat: 1 Tafel Zartbitterschokolade, 1 Päckchen Vanillezucker, Pürierstab

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Sich aus der Comfortzone herauszuwagen und Neues zu entdecken.

mit Bine

Datum: Mi, 02.06.2021
Uhrzeit: 17:00-18:30 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/91264743634?pwd=bjBhdGxjU25SSHZqREhTZTBETGloQT09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin

Bine aus Berlin möchte die Idee von foodsharing in die Welt hinaustragen, um auf die unsägliche Verschwendung hinzuweisen, die unsere Gesellschaft sich leistet. Und das, obwohl es Menschen gibt, die nicht genug zu essen haben. Aus Bines Sicht muss hierzu dringend ein gesellschaftliches und politisches Umdenken geben.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Eine Rhababerstange.

Inhalt
Der Workshop richtet sich gezielt an foodsharing-Interessierte, die sich aktiv in die Community einbringen und sich engagieren möchten, aber noch nicht so recht wissen, wie das geht.

Bine wird eine kurze Einführung in die Arbeit von foodsharing geben und dir zeigen, wie einfach es ist, ein aktiver Teil von foodsharing zu
werden und dich für die Wertschatzung von Lebensmitteln einzusetzen. Lebensmittel, die für die einen z.B. als “nicht mehr verkauflich” gelten, sind für andere durchaus weiterverwendbar und genießbar.

Welche Fragen hast du dir schon immer über foodsharing gestellt? Bring sie mit – Bine wird dir Rede und Antwort stehen: Ein großer Teil der Veranstaltung ist für deine Fragen vorgesehen.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Mutig, mit einem Kopf voller Ideen wie wir weiter für eine größere Wertschätzung von Lebensmitteln eintreten können, in die Zukunft zu schauen.

mit Angelika

Datum: Do, 02.06.2021
Uhrzeit: 19:30 – 20:15 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/99175035914?pwd=MEtqOVQ5S0tuWjZEblRvOWczVnUrdz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Angelika aus Detmold ist Architektin, Foodsaverin und ambitionierte Köchin. Sie betreibt die Nachbarschaftsplattform MamaMANNA und beschäftigt sich in ihrer Freizeit mit dem Haltbarmachen von Lebensmitteln.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Ein Camembert.

Inhalt
Kräutersalze sind eine schmackhafte Lösung, wie Kräuter konserviert und sie das ganze Jahr über in der Küche verwendet werden können. Im Workshop zeigt Angelika dir die Grundprinzipien, wie man Kräutersalze herstellt und welche Kräuter sich hierfür eignen.

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Trotz aller Lockdowns den Blick für den anderen nicht vernachlässigen.

mit Sabrina

Datum: täglich, Mo-So
Uhrzeit: 08:00 – 09:30 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/91575661215?pwd=WFhpZ3YxRTFsWjBsMmtMQ1FKT3BQdz09 (Zoom)
Teilnehmeranzahl:  max. 100

Zur Referentin
Um euch einen entspannten Start in den Tag zu ermöglichen, bietet Sabrina aus Berlin während unserer Festivalwoche jeden Morgen eine 90-minütige Yoga-Einheit an. Auf diesem Weg möchte sie auch den Menschen, die sich bei Foodsharing engagieren, Danke sagen.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, dann wärst du: Eine Inkagurke. Die Gurke kommt ursprünglich aus Peru und ist bei uns kaum bekannt. Dennoch wächst sie auch problemlos bei unseren Temperaturen. Wer also mal was neues im Garten ausprobieren möchte: Inkagurke: Anbau, Pflege und Zubereitung – Utopia.de

Inhalt
“Der Kurs wird die Grundlagen von Yoga-Praxis abdecken, also ein wenig Pranayama (Atemtechniken), Meditation, Mantragesang, Asana (Körperübungen) und natürlich Savasana (Tiefentspannung). Der Stil ist irgendwo zwischen Vinyasa Flow und klassischen Hatha Yoga nach Sivananda.
Ihr könnt gerne mit leerem Magen zur Stunde kommen; ein wenig Flüssigkeit solltet ihr aber zu euch genommen haben. Eine Decke und eine rutschfeste Unterlage sind von Vorteil, muss aber nicht sein. Yoga ist nicht nur eine Möglichkeit, den Körper gesund zu halten, sondern vor allem eine Geistesübung, genauer gesagt, das zur Ruhe bringen der Gedanken des Geistes. Den Anker bildet immer der Atem. Solange du bei deinem Atem bist, praktizierst du Yoga. Wie genau die Übungen bei dir dann aussehen, ist egal, denn jeder Körper ist anders. Wichtig ist, mit der Aufmerksamkeit bei der Atmung zu bleiben, um so Konzentration, Hingabe, Klarheit, Standhaftigkeit und Leichtigkeit zu üben. Weil: Körper und Geist sind in Wahrheit eins.
Wie auch immer…  Ich freue mich auf euch!”

An Herausforderungen wachsen heißt für mich: Wir wachsen alle ständig, in verschiedene Richtungen, manchmal wirkt es, als würde es rückwärts gehen, aber das Leben bewegt und ändert uns dauerhaft. Wachsen kann herausfordernd oder befreiend sein – es kommt ganz auf die Einstellung an.

Für die Durchführung der Workshops im Rahmen des foodsharing Festivals 2021 verwenden wir „Zoom“. Datenschutzhinweise findet ihr hier.

FS_Logo_gw_RGB
FESTIVAL

Spenden:
foodsharing e.V.
IBAN: DE66 4306 0967 4063 8156 00
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: foodsharing Festival

Alle Rechte für die abgebildeten Fotos, wenn nicht anders angeben, liegen bei © Offenblende.de

Word Press OpenSource Software